18. September 2013

Schokoladenhimmel trifft auf rosa Wolken
{Whoopie-Pies}

Ich bin im WHOOPIE Fieber…
Gefunden habe ich das Rezept für diesen Teig auf dem ganz tollen Blog juliabake.
Ich habe mich sofort in diese kleinen schokoladigen Küchlein verliebt.
Natürlich musste ich dann gleich nachschauen, ob ich auch alle Zutaten für die
Whoopies im Hause habe.
Aber wie immer fehlte etwas, dann schnell Tasche gepackt und ab
in den nächsten Supermarkt.
Wieder zu Hause angekommen, habe ich mich dann gleich an das Werk gemacht.
Die erste Füllung mit Frischkäse hatte leider nicht meinen Geschmack getroffen und somit hat diese auch nicht den Weg auf meine Küchlein gefunden.
Da ich außer Sahne nichts mehr für eine neue Füllung übrig hatte, habe ich diese einfach aufgeschlagen und ein paar Himbeeren hinzugegeben.
Der zweite Versuch hat mich dann geschmacklich so begeistert, dass ich es euch einfach nicht vorenthalten kann. 
Hoffentlich kann ich euch mit meinen WHOOPIE Fieber anstecken.


Zutaten (13Stück):
Küchlein:
175g weiche Butter
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
225g Mehl
1 ½ Tl Backpulver
150ml Milch
2 EL Naturjoghurt
75g ungesüßten Kakao

Füllung:
250g Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
80g Himbeeren

Zubereitung:
Whoopie- Küchlein:
Den Backofen auf 180°C vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Das Mehl mit Kakao und dem Backpulver in eine Schüssel sieben.
Nun die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker in einer weiteren
Schüssel schaumig schlagen.
Anschließend wird das Ei hinzugegeben und alles nochmals gut verrührt.
Jetzt werden abwechselnd das Mehlgemisch und die Milch unter die Buttermasse gerührt.
Zum Schluss wird noch der Joghurt hinzugefügt.
Nun die Whoopies mit Hilfe eines Eisportionierers auf das Blech geben.
Den Portionierer zwischendurch immer kurz in warmes Wasser tauchen, damit sich der Teig besser löst.
Man sollte einen Abstand von ca. 5cm zwischen den einzelnen Whoopie-Küchlein einhalten, da sie beim Backen noch etwas auseinander gehen.


Für jeden Whoopie braucht man 2 Hälften, deshalb eine gerade Anzahl an Küchlein herstellen.
Nun können die Backbleche für 12min bei 180°C in den Backofen.
Um zu testen, ob die Küchlein richtig durch gebacken sind, den Nadeltest machen.
Wenn sie innen noch nicht fest sind, muss die Backzeit etwas verlängert werden.
Die Whoopies werden dann auf einem Gitterrost ausgekühlt, bevor sie gefüllt werden.

Füllung:
Für die Füllung wird die Sahne mit dem Sahnesteif steif geschlagen.
Anschließend werden die Himbeeren und der Vanillezucker hinzugegeben.
Alles zusammen nochmal mit dem Handrührgerät verrühren.


Wenn alles gut miteinander vermischt ist, kann die Masse mit dem Spritzbeutel auf eine der beiden Hälften aufgetragen werden.


Die andere Hälfte wird dann einfach aufgesetzt und leicht angedrückt. 
Somit sind die Whoopies fertig. 


Lasst sie euch schmecken...
Eure Steffi

Kommentare:

  1. Hmmmm, hört sich sehr lecker an! Muss ich unbedingt mal demnächst ausprobieren....

    AntwortenLöschen