11. März 2014

Großer Auftritt für kleine Ecken
{Nussecken vegan}
 
Auf einer wirklich tollen Seite (www.cakeinvasion.de) habe ich ein Rezept für vegane Nussecken gefunden.
Dieses musste ich natürlich sofort ausprobieren und das Ergebnis ist wirklich umwerfend.
Umwerfend ist überhaupt kein Ausdruck, wohl eher königlich.
Das Rezept habe ich ein klein bisschen abgewandelt und hier das Ergebnis.
Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und genießen.


Zutaten:
Mürbeteig:
200g kalte pflanzliche Margarine (Alsan)
400g Mehl
100g Zucker
2 EL Sojamilch
Mark einer Vanilleschote

Nussmasse:
100g pflanzliche Margarine (Alsan)
200g gemahlene Mandeln
100g gemahlene Haselnüsse
60g Rohrzucker
200ml Sojamilch

Sonstiges:
50g Zartbitter Schokolade
80g Aprikosenmarmelade

Zubereitung:
Mürbeteig:
Für den Mürbeteig werden einfach alle Zutaten in eine Schüssel gegeben und zügig miteinander verknetet.
Den Teig dann in Alufolie einpacken und in für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.


Nussmasse:
Zunächst werden die Haselnüsse, Mandeln und der Zucker in die Pfanne gegeben, um die Nüsse anzurösten.
Zum Schluss noch die Sojamilch und die Margarine unterrühren und die Masse abkühlen lassen.

Königsdisziplin: Ecken herstellen
Zuerst den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backpapier auf Blechgröße zuschneiden.
Dann wird der Mürbeteig in Größe des Backpapiers ausgerollt und mit samt dem Backpapier auf das Backblech gelegt.
Anschließend wird die Aprikosenmarmelade auf dem Boden verteilt.
Mit einer Gabel werden Löcher in den Mürbeteigboden gestochen, damit beim Backen keine Blasen entstehen.
Zum Schluss einfach die Nussmasse verteilen und alles bei 190°C für 20-25 Minuten backen.
Das Backblech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Nun nur noch kleine Ecken  zuschneiden und mit der geschmolzenen Schokolade verzieren. 


Nussige Grüße
Eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen