22. Juni 2014

Verträumte Stunden
{Aprikosentarte}

Sommer, Sonne, Sonnenschein und einfach mal die Seele baumeln lassen.
Heut gibt es nicht nur ein tolles neues Rezept sondern auch eine Blogempfehlung.
Warum ich euch diesen Blog empfehle ??
Ganz einfach... 
Durch Zufall bin ich im vergangenen Jahr auf diesen Blog gestoßen und er hat mich so in seinen Bann gezogen, dass ich einfach jeden Tag sehen muss ob es wieder neue Kreationen gibt.
Nicht nur ein Gaumenschmaus, für die Augen wird auch sehr viel geboten.
Ich glaube wenn es eine Geruchsübertragung am Computer gäbe, würde ich beim Duft dieser Köstlichkeiten vergehen.
Um euch auch ein bisschen den Mund wässrig zu machen hier ein Rezept, welches durch diesen Blog inspiriert wurde.


Zutaten:
1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)
350g Aprikosen
2 Eier
20g Butter
100g gemahlene Haselnüsse
100g Zucker
Mark einer Vanilleschote

Zubereitung:
Den Backofen auf 180°C vorheizen und die kleinen Früchten halbieren und in
Scheiben schneiden.


Dann den Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und alle Kanten doppelt zu einem Rand einfalten.
Anschließend mit einer Gabel viele Löcher in den Blätterteig stechen, damit er beim Backen nicht so stark aufgeht.



Denn Blätterteig für 8 min im Backofen vorbacken.
In der Zwischenzeit kann die Haselnussmasse vorbereitet werden. 
Hierfür werden die Haselnüsse zusammen mit dem Zucker goldbraun geröstet.
Wenn die Nüsse eine schöne Farbe angenommen haben können sie auf einen Teller etwas auskühlen.
Dann die beiden Eier zusammen mit dem Mark der Vanille und der Butter schaumig schlagen.
Anschließend die gerösteten Haselnüsse unterheben und alles miteinander vermischen.
Die ganze Masse auf dem vorgebackenen Boden verteilen und glatt streichen.
Zum Schluss noch die Aprikosenstücke darauf legen und die Tarte für circa 30 min braun backen.


Süße Grüße aus dem Naschstübchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen