9. August 2014

Fancy Berry
{Heidelbeertörtchen mit Mascarpone}

Hallo meine lieben Zuckerschnuten.
Heute Morgen klopfte der Sommer an meine Türe.
Er drückte mir ein Körbchen in die Hand, in dem kleine Beeren blau strahlten.
Ich wollte mich beim Sommer für dieses Geschenk bedanken, jedoch war er schon wieder verschwunden.


Ich habe das Körbchen in meine Küche gebracht und mich gleich daran gemacht, dieses wunderbare Geschenk mit einem Törtchen zu vereinen.
Danke lieber Sommer für dieses köstliche Geschenk, ich hoffe du kannst sehen wieviel Freude du uns damit bereitet hast.

Zutaten
Biskuit:
3 Eier
1 Prise Salz
3 EL warmes Wasser
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75g Mehl
75g Speisestärke
1 TL Backpulver

Füllung:
200g Heidelbeeren
250g Mascarpone
400g Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Sahnesteif

Dekoration:
150g Heidelbeeren
2 Päckchen Mikadostäbchen (weiß)

Zubereitung:
Biskuit:
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze)vorheizen und den Boden einer Springform (Durchmesser 18 cm) mit Backpapier auslegen.


Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen.
Die Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Wasser cremig schlagen.
Anschließend das Mehl, Backpulver und die Speisestärke unter die Eimasse sieben.
Zum Schluss das steif geschlage Eiweiß unterheben.


Den fertigen Teig in die Form füllen und bei 180°C für circa 30 Minuten backen.
Mit einem Holzstäbchen testen ob der Kuchen durchgebacken ist.
Sollte noch Teig am Stäbchen hängen bleiben, die Backzeit verlängert.
Den Biskuit nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und danach in 3 Teile teilen.

Heidelbeerfüllung und Mascarponecreme:
Die Hälfte der Heidelbeeren zusammen mit dem Vanillezucker pürieren.
Dann die Speisestärke unterrühren und aufkochen lassen. 


Zum Schluss noch den Rest der Heidelbeeren dazu geben.
 Um einen Boden einen Tortenring legen und auf dem ersten Boden die Heidelbeermasse verteilen.
Für die Creme Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen.
Dann die Mascarpone mit dem Vanillezucker mischen und die Sahne unterheben.
Ein Drittel der Creme auf der Heidelbeermasse verteilen und den zweiten Tortenboden auflegen.
Auf diesem wiederrum ein Drittel der Creme verteilen.


Den dritten Tortenboden auflegen und die Torte für 1 Stunde kühl stellen.
Nach einem Stündchen Pause kann die Torte nun aus dem Ring gelöst werden und mit der restlichen Masse bestrichen werden.
Um der Torte den letzten Schiff zu verpassen werden die noch übrigen Heidelbeeren auf der Torte verteilt und die Mikadostäbchen am Rand angebracht.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken 

Eure

Steffi 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen