10. September 2014



                  Ein zuckrig schönes Vergnügen
{Walnuss-Karamell-Bars}

Kennt ihr das nicht auch, wenn man Abend vor dem Fernseher diese unheimlichen Gelüste nach etwas Süßem bekommt?
Man läuft unzählige Male zum Kühlschrank und denkt sich beim Öffnen "eigentlich muss das,   mit dem Zucker ja nicht sein" und schließt den Kühlschrank dann wieder.
Läuft wieder zurück auf das Sofa und versucht den immer lauter werden Ruf nach Zucker zu unterdrücken.


Es ist zwecklos sich gegen dieses Gefühl zu wehren, denn diese innere Stimme wird niemals Ruhe geben.
Und wenn es schon etwas Süßes sein muss, dann doch bitte etwas was wahre Gaumenfreuden auslöst.
Genau richtig dafür ist das heutige Rezept.
Die Zubereitung dieser karamelligen Süßigkeit ist relativ einfach und das Vergnügen dafür umso größer.

Zutaten:
Boden:
1 Eigelb
100g Mehl
60g Butter
Mark einer Vanilleschote
Eine Prise Salz

Belag:
130g Walnusskerne
200g Zucker
200g Sahne
80g Butter
Eine Prise Salz

Zubereitung:
Boden:
Aus allen Zutaten einen glatten Knetteig herstellen.
Der Boden enthält keinen Zucker, da das Karamell schon süß genug ist.
Diesen in Folie einwickeln und für 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
Nun den Teig direkt auf dem Backpapier mit etwas Mehl dünn (0,5cm) ausrollen.


Dann den Boden für 10 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) backen.
Wenn die Ränder beginnen leicht braun zu werden ist der Boden fertig gebacken.
Den Boden abkühlen lassen.

Belag:
Die Walnusskerne grob hacken und in einer Pfanne leicht anrösten.
Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren lassen.
Dann die Butter unterrühren.
Wenn alles gut miteinander vermischt ist, kann man nach und nach die Sahne dazu geben.
Dabei sollte man immer kräftig weiter rühren.


Nach Zugabe der Sahne, das Karamell für 20 Minuten einköcheln lassen.
Auch hier muss immer wieder gerührt werden.
Zum Schluss die gehackten Walnüsse und das Salz dazu geben.
Dann kann das Karamell auf dem Boden verteilen und über Nacht fest werden lassen.
Am nächsten Tag können die Riegel geschnitten werden.
Aufbewahren kann man die Walnuss-Karamell-Bars am besten im Kühlschrank.


Ich wünsche euch ein Süßen Vergnügen
Eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen