8. Oktober 2014

Nussiger Schokospaß
{Haselnusstorte mit Schokoladencreme}

Meine Semesterferien neigen sich nun langsam dem Ende zu.
Die Frage ob mir denn nicht nach so langer Zeit ohne Uni langweilig wäre, musste ich eindeutig verneinen.
Um ehrlich zu sein, hätte ich nichts gegen noch ein paar freie Tage.


Einfach das tun auf was man Lust hat.
Am Morgen ein entspanntes Frühstück ohne ständig auf die Uhr blicken zu müssen, dann sich mit Freunden für ein kleines Pläuschchen verabreden und natürlich kann ich mich ohne Ende in der Küche austoben und kleine Naschereien zaubern.
Das Ergebnis meines letzten Backrausches habe ich euch heute mitgebracht.
Ein leckeres Haselnusstörtchen mit einer noch leckereren Schokoladencreme.


Zutaten:
Biskuit:
3 Eier
1 Prise Salz
2 EL warmes Wasser
1 EL brauner Rum
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
50g Mehl
50g Speisestärke
50g gemahlene Haselnüsse
1 TL Backpulver

Füllung:
300g Sahne
100g Zartbitterschokolade
300g Frischkäse
3 EL Puderzucker

Zubereitung:
Biskuit:
Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und den Boden einer Springform (Durchmesser 18cm) mit Backpapier auslegen.


Die Haselnüsse in einer Pfanne anrösten und auf einem Teller auskühlen lassen.
Die Eier trennen und das Eiweiß zusammen mit dem Salz steif schlagen.
Die Eigelb mit dem Zucker, Vanillezucker, Wasser und Rum cremig schlagen.
Anschließend das Mehl, Backpulver und die Speisestärke unter die Eimasse sieben.
Alles gut miteinander verrühren und dann die gerösteten Haselnüsse zugeben.
Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß unterheben.


Den fertigen Teig in die Form füllen und bei 180°C für circa 30 Minuten backen.
Mit einem Holzstäbchen testen ob der Kuchen durchgebacken ist.
Sollte noch Teig am Stäbchen hängen bleiben, die Backzeit verlängern.
Den Biskuit nach dem Backen vollständig auskühlen lassen und danach in 3 gleich große Teile schneiden.


Füllung:
Die Sahne mit der Schokolade in einem Topf erhitzen, bis die Schokolade geschmolzen ist und das Ganze am besten über Nacht im Kühlschrank durchkühlen lassen.
Am Nächsten Tag die Schokosahne aufschlagen und den Frischkäse zusammen mit dem Puderzucker unter die Schokosahne heben.

Um einen Biskuitboden einen Tortenring legen.
Ein Drittel der Creme auf dem Boden verteilen und dann den nächsten Boden auflegen.
Auf diesem wird wiederum ein Drittel der Masse verteilt und der dritte Boden aufgelegt.
Die Torte zusammen mit der restlichen Creme für 1 Stunde kühl stellen.
Wenn die Torte durchgekühlt ist kann die restliche Masse auf der Torte verstrichen werden.
Wer möchte kann die Torte noch mit ein paar geröstete Haselnüsse dekorieren.


Schokoladige Grüße
Eure Steffi

Kommentare:

  1. Liebe Steffi, darf ich bei deinem nächsten Backrausch bitte dabei sein und etwas vom Ergebnis abhaben?? Die Torte sieht fantastisch lecker aus. Schokolade, Nüsse, Sahne - hallo??? ICH WILL! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich teile ich mein Törtchen mit dir. Alleine Essen ist halb so schön ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hach, das Törtchen einfach yummy aus! Ich stehe ja total auf so sahnige Füllungen (meine Hüften nicht so sehr, aber die haben da kein Mitspracherecht).

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Persis

    Füllungen sind für mich auch das aller aller BESTE. Da könnte ich glatt auf den Rest verzichten :)

    AntwortenLöschen